Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Diabetes
Inhalt:

Diabetes mellitus Typ 2

Diabetes mellitus - umgangssprachlich auch als Zuckerkrankheit bezeichnet - ist von anhaltend zu hohen Blutzuckerwerten gekennzeichnet. Dafür ist eine Störung im Blutzuckerregelkreis verantwortlich, die verschiedene Ursachen haben kann. Diabetes kann Männer und Frauen in jedem Lebensalter betreffen.

Eine frühzeitige, spezifische Behandlung ist unerlässlich. Beim Typ 2-Diabetes ist eine Umstellung der Lebensweise mit viel Bewegung und einer Gewichtsreduktion nicht nur lebenswichtig: Menschen mit Diabetes bekommen ihre Erkrankung durch ein gezieltes Behandlungsmanagement weitgehend in den Griff.

Was genau ist Diabetes?

Bei Diabetes werden Typ1 und Typ 2-Diabetes unterschieden.

Typ 1 wird oft auch "jugendlicher Diabetes" genannt. Dieser Diabetestyp entsteht als Folge einer Immunkrankheit, bei der Antikörper im Blut die Insulin bildenden Zellen zerstören, so dass ein absoluter Insulinmangel entsteht. Bei dieser Diabetesform ist es notwendig, von der Diagnose an Insulin zu spritzen.

Der Diabetes Typ 2 wurde früher oft als "Altersdiabetes" bezeichnet. Leider erkranken heute immer öfter auch jüngere Menschen daran. Sehr oft liegt dies an Vererbung, falscher Ernährung, körperlicher Inaktivität oder Übergewicht. Bei dieser Diabetesform kann die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) zwar noch Insulin bilden, aber dessen Wirksamkeit ist vermindert.

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen