Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Physikalische Medizin
Inhalt:

Physikalische Medizin und Rehabilitation

Die Physikalische Medizin und Rehabilitation konzentriert sich besonders auf die Behandlung von Schmerzen am Bewegungsapparat, postoperative Mobilisation und Heilgymnastik bei neurologischen, orthopädischen, internistischen und gynäkologischen Beschwerden.

Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Schmerztherapie.

Das Team der Abteilung für Physikalische Medizin und Rehabilitation bietet Behandlungen nach einer Untersuchung durch die Fachärztin für Physikalische Medizin und Rehabilitation an. 

Zur Schmerztherapie bieten wir verschiedene Methoden der Elektrotherapie, Ultraschall und Magnetfeldanwendungen sowie Moor-, Lehm- und Heublumenpackungen an. 

Die Massage umfasst klassische Heilmassage, Reflexzonentherapie, Manuelle Lymphdrainage und Akupunkturmassage nach Penzel.

Durch die vielfältigen Zusatzqualifikationen der Therapeutinnen und Therapeuten, wie Manuelle Therapie nach Kaltenborn-Evjenth, Maitland, Cyriax, Craniosacraltherapie und Osteopathie ist es uns möglich, verschiedenste Indikationen an der Wirbelsäule und den Extremitäten zu therapieren.

Im Mittelpunkt der physiotherapeutischen Maßnahmen stehen eine ausführliche Befunderhebung und die Bewegungstherapie. Die Rehabilitation  hat insofern einen besonderen Stellenwert, da die Selbständigkeit der Patientinnen und Patienten, die Wiederherstellung ihrer Leistungs- und Arbeitsfähigkeit und die Mobilität oberste Priorität haben und daher einer intensiven Therapie bedürfen.

Hohe Priorität hat auch die präventive Arbeit in allen Lebensabschnitten.

Besonders im Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe bieten wir im Rahmen der Wochenbettgymnastik oder nach operativen Eingriffen den Patientinnen die Möglichkeit wieder zu ihrer Leistungsfähigkeit zurückzufinden und somit eine Inkontinenz zu vermeiden. Sollten doch noch Probleme auftreten, stehen die Therapeutinnen und Therapeuten mit ihrem Wissen aus den Konzepten Heller, Franklin und Tanzberger zur Verfügung. 

Gerne beraten wir bezüglich gelenkschonendem Herzkreislauf- und Gleichgewichtstraining, da so das Sturzrisiko gesenkt werden kann. 

Wirbelsäulen- und Anti-Osteoporosetraining ist einzeln und auch in der Gruppe möglich.

Besonders wichtig ist das Gleichgewichtstraining im höheren Lebensalter, da so das Sturzrisiko gesenkt werden kann.

Preise auf Anfrage.

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen