Wundchirurgie/Wundmanagement

Chronische Wunden können verschiedenste Ursachen haben. Meist sind Erkrankungen der Venen oder Arterien, Diabetes mellitus, aber auch andere Ursachen wie z. B. Infektionen, Tumoren oder seltene Hauterkrankungen verantwortlich dafür, dass eine Wunde nicht heilen will.

Zu den häufigsten chronischen Wunden
zählen

  • das Beingeschwür (Ulcus cruris)
  • das Druckgeschwür (Dekubitus)
  • und Fußläsionen bei Zuckerkrankheit (Diabetisches Fußsyndrom).

Der erste therapeutische Schritt, um die Abheilung einer Wunde zu erreichen, ist, sich intensiv mit der zugrunde liegenden Erkrankung auseinanderzusetzen. Erst wenn diese im Griff ist, können weitere operative Eingriffe durchgeführt werden. Hier ist eine gute Zusammenarbeit von Expertinnen und Experten erschiedener
Fachrichtungen gefragt.

Behandlungsspektrum

  • lokale Therapiekonzepterstellung und Wunddiagnostik
  • chirurgische Wundversorgung
  • Kompressionstherapie
  • orthopädische Schuhzurichtung