Krebsabstrich auffällig?

Wenn die Frauenärztin bzw. der Frauenarzt einen auffälligen Krebsabstrich (PAP) feststellt oder sich am äußeren Genital oder in der Scheide Veränderungen zeigen, lassen Sie sich am besten in eine Spezialambulanz überweisen. Das Göttlicher Heiland Krankenhaus hat eine Dysplasie-Ambulanz eingerichtet, in der Experten den Patientinnen weiterhelfen und genau abklären, ob eine ernsthafte Erkrankung dahintersteckt.

PAP-Abstrich

Der Krebsabstrich vom Gebärmutterhals (PAP-Abstrich) ist Teil der routinemäßigen gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung. Er wird regelmäßig vom Frauenarzt durchgeführt und dient dazu, Erkrankungen des Gebärmutterhalses und vor allem Karzinome möglichst in einem Vorstadium zu entdecken, um rechtzeitig eine effektive Therapie durchführen zu können.

Bei der Untersuchung werden mit einer kleinen Bürste Zellproben von der Muttermundoberfläche und aus dem Gebärmutterkanal entnommen. Dieser Zellabstrich wird fixiert, eingefärbt und anschließend von Experten unter dem Mikroskop untersucht. Bewertet werden Zellumgebung, Zellhintergrund, Zahl der veränderten („abnormen“) Zellen, ihre Anordnung und ihre Merkmale – die Befunde werden in der Folge in 5 Gruppen (PAP I – V) eingeteilt.

Dysplasie-Ambulanz – genaue Abklärung bei auffälligem Befund

Während bei PAP I und II ein normaler Befund vorliegt und kein weiterer Handlungsbedarf besteht, sollte bei PAP III bis V zur weiteren Abklärung eine Kolposkopie (Spiegelung des Gebärmuttermundes oder des äußeren Genitalbereichs mit dem Mikroskop) durchgeführt werden. Meist ist es sinnvoll, eine Probe vom Gebärmuttermund für eine histologische Untersuchung zu entnehmen. Sowohl Krebsabstrich als auch eine exakte Kolposkopie mit Probeentnahmen und bei Bedarf eine HPV-Untersuchung werden in der Dysplasie-Ambulanz des Göttlicher Heiland Krankenhauses durchgeführt, wobei das Team bemüht ist, in kürzester Zeit einen Untersuchungstermin anbieten zu können.

Nach Einlangen aller Befunde werden eine ausführliche Befundbesprechung und Beratung zu den eventuell weiteren erforderlichen Therapien durchgeführt.

Kontakt

Dysplasie- und Endometrioseambulanz
Di, Mi, Do 9-11 Uhr
Telefonische Anmeldung
T: +43 1 40088-7700
(in der Zeiten: Mo-Do 13-16 Uhr, Fr 13-15 Uhr)