Vorbereitung für CT mit Kontrastmittel

Die Patientinnen und Patienten sollen nüchtern sein, dürfen jedoch vor der Untersuchung trinken. Ein funktionierender venöser Zugang (meist in einer Armvene) ist für eine Kontrastmittel-Gabe notwendig. Die Patientenaufklärung und Einwilligung muss vor der Untersuchung vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein. Ein aktueller Laborwert zur Nierenfunktion ist notwendig.
Die vom Arzt verschriebenen Medikamente sollen wie gewohnt eingenommen werden. Bei eingeschränkter Nierenfunktion müssen metformin-hältige Medikamente (nicht-insulinpflichter Diabetes) abgesetzt werden. Metallische Gegenstände wie Schmuckstücke, Piercings, Hörgeräte oder Zahnprothesen müssen eventuell vor der Untersuchung entfernt werden, da sie die Bildqualität verschlechtern.