Ehrenamtliche organisieren Adventmarkt

Am Freitag, 24. November 2017 zwischen 10 und 17.30 Uhr laden die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Adventmarkt in das Göttlicher Heiland Krankenhaus, Dornbacher Straße 20-28, 1170 Wien. Der Erlös kommt der Palliativstation St. Raphael, der Neurologie und der Akutgeriatrie/Remobilisation sowie dem Freundschaftsmahl zugute.

Handgefertigte Unikate von hoher Qualität sowie weihnachtlicher Schmuck und Deko animieren zum Gustieren. Köstliche selbst zubereitete Kuchen, Brötchen, hausgemachter Punsch sowie selbst gebackene Kekse verbreiten Adventstimmung.

Ehrenamtliche setzen sich ein

Seit vielen Jahren spenden rund 50 Ehrenamtliche im Alter zwischen 30 und knapp 80 Jahren im Göttlicher Heiland Krankenhaus den Menschen ihre Zeit. Sie helfen in Bereichen, in denen Patientinnen und Patienten sowie An- und Zugehörige besonders viel Zuwendung oder Bedürftige Unterstützung brauchen. Ihre Einsatzorte sind auf der Palliativstation St. Raphael, in der Akutgeriatrie/Remobilisation sowie der Neurologie und im Rahmen des Freundschaftsmahls.

Begleiter auf dem Weg zurück ins Leben

Bei der ehrenamtlichen Arbeit für Akutgeriatrie/Remobilisation und Neurologie steht das Vermitteln von Lebensfreude im Mittelpunkt. Die Arbeit ist abwechslungsreich und umfasst zuhören, vorlesen, ein gemeinsames Spiel oder Spaziergänge auf dem Krankenhausgelände – ganz nach dem Wunsch und den Möglichkeiten jedes Einzelnen. Sylvia Pilati, Ansprechpartnerin für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ergänzt: „Wir ermuntern Patientinnen und Patienten zur Selbstständigkeit und vermitteln Lebensfreude. In einem ausführlichen Gespräch mit neuen Ehrenamtlichen legen wir gemeinsam fest, welche Aufgaben jemand übernehmen möchte und wie viel Zeit zur Verfügung steht.“ Für den Einsatz der Ehrenamtlichen auf der Akutgeriatrie und der Neurologie, erfolgt eine intensive Einschulung. Wer Interesse hat Teil des wachsenden Teams zu werden, wendet sich an Sylvia Pilati unter +43 1 40088-9301 bzw. sylvia.pilati@khgh.at.

Unterstützung des Freundschaftsmahls

Jeden Montag findet im Festsaal des Krankenhauses das Freundschaftsmahl für Bedürftige statt. Ehrenamtliche kümmern sich um die Essensausgabe, sorgen dafür, dass die Tische gedeckt sind und helfen bei der Verteilung der Lebensmittel, die nach Hause mitgenommen werden. Ganz wichtig sind aber die Zuwendung und das Gespräch mit den Gästen, denn die Wertschätzung und Aufmerksamkeit, die sie in diesem Rahmen erfahren, ist für sie etwas Besonderes.

Bei Interesse steht Sylvia Pilati unter 01/40088-9301 bzw. sylvia.pilati@khgh.at gerne zur Verfügung. 

Begleiter für Menschen mit begrenzter Lebenserwartung

Zu den Aufgaben der Ehrenamtlichen auf der Palliativstation St. Raphael zählt die Begleitung unheilbar kranker Patientinnen und Patienten sowie ihrer An- und Zugehörigen. Zuhören, die Erfüllung mancher Wünsche, aber auch die Sitzwache in der letzten Lebensphase bilden den Kern der Tätigkeit. Mag.a Eva Tinsobin, Koordinatorin der Ehrenamtlichen, betont: „Es ist etwas ganz Besonderes, Menschen im letzten Lebensabschnitt begleiten zu dürfen. Bei allen, die sich ehrenamtlich engagieren, legen wir besonderes Augenmerk auf die Einschulung sowie das Absolvieren eines Einführungskurses in Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung. Supervisionen sorgen dafür, dass es nicht nur den Betreuten sondern auch den Betreuenden gut geht.“

Bei Interesse steht Mag.a Eva Tinsobin unter 01/40088-2400 bzw. eva.tinsobin@khgh.at gerne zur Verfügung.