Tagesklinik

In unserer Tagesklinik führen wir die Operationen so durch, dass unsere Patientinnen* und Patienten* ins Krankenhaus kommen und es nach wenigen Stunden Aufenthalt wieder verlassen können. Bitte achten Sie darauf, dass Sie von einer Begleitperson abgeholt werden, die tagsüber und auch die erste Nacht bei Ihnen zuhause bleibt.  

Diese Eingriffe führen wir hauptsächlich tagesklinisch durch, ein stationärer Aufenthalt ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich:

  • Varizen (Krampfadern)
  • Leistenbruch und Nabelbruch
  • Eingriffe bei Erkrankungen im Analbereich, wie zB Analfissur, Analfistel, Analabszess,Hämorrhoiden
  • Handchirurgie: Kapaltunnelsyndrom (CTS), Springender Finger, Überbein (Ganglion)
  • Schlupflider 
  • Tumore (Haut und Weichteile)
     

Bitte beachten Sie vor einer tagesklinischen Operation folgende Punkte: 

  • Achten Sie am Vorabend der Operation darauf, ausreichend zu trinken und essen Sie leichte Kost.
  • Sie müssen am Aufnahmetag nüchtern sein, das heißt ab Mitternacht kein Essen, keine Milch, keine Zigaretten.
  • Bis 2 Stunden vor dem Aufnahmezeitpunkt erlaubt: Leitungswasser
  • Nagellack, Gelnägel an den Händen sowie jeglichen Körperschmuck (z.B. Ringe, Piercings) bitte entfernen.
  • Wertgegenstände bitte zu Hause lassen.
  • Bitte organisieren Sie eine erwachsene Betreuungsperson, die Sie aus dem Krankenhaus abholt und tagsüber sowie in der ersten Nacht bei Ihnen zu Hause ist.
  • Bitte duschen Sie morgens vor dem Weg ins Krankenhaus!
  • Nehmen Sie Zeitschriften oder ein Buch mit, um eine allfällige Wartezeit zu überbrücken.
  • Erscheinen Sie bitte pünktlich zum vereinbarten Aufnahmezeitpunkt. Die genaue Uhrzeit teilt Ihnen ein Mitarbeiter mit.
  • Sollten Sie plötzlich erkranken und den Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie um Absage unter +43 1 40088-9000.

Bitte beachten Sie nach Ihrem tagesklinischen Eingriff zu Hause Folgendes:

  • Halten Sie Ihren Verband immer sauber und trocken.
  • Halten Sie bitte Ihren Kontrolltermin verbindlich ein – dieser ist im Patientenbrief angeführt.
  • Für den Tag Ihrer Operation sind Sie durch uns krankgemeldet. Ihre weitere Krankmeldung erfolgt durch Ihre Hausärztin* oder Ihren Hausarzt*.

Sollten nach Ihrer Entlassung Probleme auftreten (Nachblutung, Atemnot, starke Schmerzen, anhaltende Übelkeit, Erbrechen, Schwindel oder Ähnliches), erreichen Sie uns jederzeit unter +43 1 400 88.

Kontakt

Bitte vereinbaren Sie einen Termin in der chirurgischen Ambulanz T: +43 1 40088-6200(Mo-Fr 13-15 Uhr)

OA Dr. Thomas-Alexander Gürtler

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

OA Dr. Martin Joniak, MBA

Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin